Service
Warenkorb
Menu

Banminth Paste Hund

Dieses Produkt ist nicht mehr verfügbar.

Was andere sagen
  • Produktinformationen

    Banminth Paste Hund

    Spul- und Hakenwürmer gehören zum Typus der Rundwürmer.

    • Hakenwürmer verdanken ihren Namen ihrem abgebogenen Vorderende und können sowohl bei Katzen wie auch Hunden auftreten. Der Hakenwurm ist relativ klein und wird nur 1-2cm lang. Er beißt sich bei einem Befall im Darm des Tieres fest. Eine starke Infektion kann beispielsweise zu Gewichtsverlust, Durchfall, mangelnder Energie, Blut im Kot oder dunkel verfärbten Exkrementen führen. Die Hakenwürmer Uncinaria stenocephala und Ancylostoma caninum befallen vor allem Hunde und eher selten Katzen. Der Ancylostoma caninum tritt meist in den wärmeren Regionen Südeuropas auf, und gelangt nach Urlauben mit dem Hund oder im Fall von Hundeimport nach Deutschland. Der Hakenwurm Ancylostoma tubaeforme ist in Deutschland weit verbreitet und befällt nur Katzen.
    • Spulwürmer sind diejenige Wurmart, die bei Hunden und Katzen am meisten vorkommt. Eine Infektion erkennt man häufig an Würmern im Kot oder im Erbrochenen des Hundes / der Katze. Symptome eines Spulwurmbefalls können zum Beispiel glanzloses Fell, Gewichtsverlust, Magen-Darm-Probleme, vermindertes Leistungsvermögen, usw. sein. Äußerlich ähneln Spulwürmer der Form von Spaghetti, zudem können sie bis zu 35cm lang werden. Die häufigsten Spulwurm-Typen sind der Hundespulwurm (Toxocara canis), der Katzenspulwurm (Toxocara cati) und der Toxascaris leonina (befällt sowohl Hunde wie auch Katzen).

    Anwendung der Wurmkur bei Hunden

    Zuchthündinnen werden kurz vor der Deckung, vor der Entbindung und 2,4,6 und 8 Wochen nach der Entbindung entwurmt.

    Hundewelpen sollten im Alter von 2 Wochen und danach in einem 2-wöchigen Abstand bis 2 Wochen nach der Aufnahme der letzten Muttermilch entwurmt werden. Anschließend 1x im Monat bis zu einem Alter von 6 Monaten.

    Dosierung Banminth bei Hunden

    Einmal 5 mg Pyrantel pro kg Körpergewicht. Das entspricht 2 cm Paste pro kg Körpergewicht.

    Dosierung
    Zieltier Wiederholungszeitraum
    Welpen bis zu 12 Wochen Ab der zweiten Lebenswoche wöchentliche Entwurmung bis 2-3 Wochen nach der Entwöhnung, dann alle 14 Tage
    Hunde über 12 Wochen (ohne geschlechtsreife Hündinnen) etwa alle 3 Monate entwurmen
    sexuell reife Hündinnen 2, 4 und 6 Wochen nach der Läufigkeit
    laktierende Hündinnen Immer zur gleichen Zeit wie der Welpen entwurmen; außerhalb dieser Periode reichen regelmäßige Behandlungen im Abstand von 3 Monaten aus

    Zusammensetzung

    In 1 g Banminth Paste: 21,62 mg Pyrantel Emboas (entspricht 7,5 mg Pyrantel Basis)

    Hinweise

    • Aufgrund eventueller Hautreizungen oder lokalen Überempfindlichkeitsreaktionen sollte bei der Verwendung ein direkter Kontakt mit der Haut vermieden werden.
    • Dies ist ein niederländisches Produkt mit niederländischer Verpackung. Alle nötigen Gebrauchs-Informationen finden Sie hier auf unserer Webseite. Weiter unten finden Sie auch eine deutsche PDF-Datei zum Herunterladen.
    • Auf der Verpackung befindet sich ein Zentimetermaß, womit die exakte Länge der Paste bestimmen lässt.
  • Packungsbeilagen

Medpets verwendet Cookies

Um Ihnen besser und persönlicher helfen zu können, verwendet Medpets Cookies. Diese Cookies ermöglichen es uns und Dritten, Ihr Internetverhalten zu verfolgen. Durch Klicken auf Akzeptieren stimmen Sie dem zu. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Lesen Sie mehr in unserer cookies policy.