Service
  0
Warenkorb
Menu

Alles über die Adoption eines Tieres aus einem Tierheim

Geschrieben von Bianca -

Tiere bringen eine Menge Freude in unser Leben. Sie werden wirklich zu unseren besten Freunden und gehören zur Familie. Viele Menschen können es kaum erwarten, ihr neues Haustier mit nach Hause zu nehmen. Vielleicht sind Sie selbst auf der Suche nach einem neuen Haustier. Aber haben Sie schon einmal daran gedacht, ein Tier aus dem Tierheim zu adoptieren? Und was müssen Sie alles wissen, bevor Sie Ihr neues Haustier in sein zukünftiges Zuhause bringen? Wir erklären Ihnen in diesem Artikel alles, was Sie darüber wissen müssen.

Mann und Hund

Gründe, warum Sie Ihren neuen besten Freund aus einem Tierheim adoptieren sollten

1. Sie retten ein Leben (oder 2!)

Einer der wichtigsten Gründe für eine Adoption: Du rettest einem Tier das Leben. Leider werden viele Tiere aus dem Tierheim eingeschläfert. Das liegt einfach daran, dass sie kein neues Zuhause gefunden haben. Wenn du deinen neuen besten Freund adoptierst, gibst du hm eine zweite Chance im Leben. Außerdem schaffst du damit einen Platz für ein anderes Tier im Tierheim. Es gibt doch nichts Schöneres als das.

2. Du kannst dein Traumhaustier finden uns seine Persönlichkeit kennenlernen

Tierheime sind voll von vielen unterschiedlichen Tieren, Rassen und Altersgruppen. Es ist ein weit verbreitetet Irrglaube, dass Tiere aus Tierheimen gefährlich, alt und immer Mischlinge sind. Das ist schlichtweg nicht wahr. Jedes Tier im Tierheim hat seine eigene Geschichte, Vergangenheit und Persönlichkeit und du kannst dir sicher sein, dass du eins findest, dass perfekt zu deinem Lebensstil passt.

3. Weniger teuer

Die Gesamtkosten für die Anschaffung eines Tieres aus dem Tierheim sind recht niedrig und viele Tierheime versorgen ihre Tiere auch tierärztlich. Die meisten Tierheime sind außerdem gemeinnützig, das heißt Ihr Geld kommt der Organisation und damit den Tieren zugute.

4. Eine Adoption hilft mehr als nur einem Tier

Du kannst das Bewusstsein für die Adoption von Tieren stärken und den anderen Tieren helfen, die noch auf der Suche nach einem neuen Zuhause sind. Vielleicht springen deine Freund und Familie auch auf dem Zug auf!

5. Du wirst die Welt eines Tieres verändern

Und zu guter Letzt: Für das Tier, das du adoptierst, veränderst du die Welt komplett. Ganz gleich, ob es sich um einen Hund, eine Katze, ein Pferd, eine Gans, einen Esel oder ein Kaninchen handelt, das Tier hat sein neues Zuhause gefunden. Die Rettung eines Tieres wird vielleicht nicht die ganze Welt verändern. Aber du wirst die Welt für dieses eine Tier verändern!

Was müssen Sie wissen, bevor Sie ein Tierheimtier adoptieren?

Sie haben also beschlossen, ein Tier aus dem Tierheim zu adoptieren, oder Sie haben Ihren Traumkumpel im Tierheim gefunden. Prima! Aber was nun? Bevor Sie Ihren neuen Freund mit nach Hause nehmen, müssen Sie ein paar Dinge bedenken und regeln. Ein Haustier sollte nie ein Spontankauf sein, also stellen Sie sicher, dass Sie wirklich über all diese Punkte nachgedacht haben, bevor Sie ein Tier adoptieren.

Stellen Sie sicher, dass das Haustier zu Ihrem Lebensstil passt

Bei all den niedlichen Gesichtern die einen anstarren, ist es schwer, sie nicht alle mit nach Hause zu nehmen. Allerdings hatten diese Tiere bereits ein Leben bevor sie ins Tierheim kamen, manche schlimmer als andere. Jedes Haustier ist einzigartig und Sie müssen sich vergewissern, dass es zu Ihrem Lebensstil passt. Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass alle Tiere aus dem Tierheim schlecht und gefährlich sind. Im Tierheim finden Sie die süßesten Tiere. Viele Tiere landen aufgrund von Wohnungsproblemen, Scheidungen ihrer Besitzer, Zeitmangel usw. im Tierheim. Manche Tiere haben jedoch in der Vergangenheit ein Trauma erlitten oder Dinge erlebt, die zu Verhaltensauffälligkeiten geführt haben. Dies kann von extremer Trennungsangst bis hin zu übermäßigem Bellen oder anderen Problemen reichen. Das bedeutet nicht, dass das Tier “gefährlich” oder nicht für ein zweites Zuhause geeignet ist. Sie sollten sich jedoch überlegen, ob Sie die richtige Person für dieses Tier sind und ob Sie die Zeit und das Fachwissen haben, mit dem Tier umgehen und ihm helfen zu können. Denken Sie auch an Ihre Zukunftspläne. Haben Sie Kinder oder wollen Sie welche? Haben Sie ein anderes Haustier zu Hause? Wie sieht Ihre Wohnsituation aus? Manche Tiere eignen sich einfach nicht für ein Leben mit Kindern oder in einer kleinen Wohnung, während andere in einem familiären Umfeld gut zurechtkommen. Auch wenn das Haustier perfekt zu Ihnen passt, müssen Sie herausfinden, ob auch Sie perfekt für das Tier sind. Scheuen Sie sich nicht, den Mitarbeitern eines Tierheims Ihre Situation zu erklären, und lassen Sie sich bei der Suche nach Ihrem neuen Haustier helfen. Lassen Sie sich von ihnen Haustiere vorstellen, die Sie vielleicht gar nicht in Betracht gezogen hätten. Und wenn Sie den perfekten Partner gefunden haben, gewinnen Sie einen Freund fürs Leben.

Stellen Sie die richtigen Fragen

Achten Sie darauf, im Tierheim die richtigen Fragen zu stellen. Denken Sie an das Alter, die tierärztliche Versorgung, die Vorgeschichte, die Art der Lebensumstände die das Tier braucht, die Rasse, die medizinischen Bedürfnisse usw. Sie müssen sich wirklich erst ein gutes Bild machen, um zu wissen ob das Tier für Sie geeignet ist.

Lesen Sie den Adoptionsvertrag

Dies ist vielleicht nicht der lustigste Teil, aber lesen Sie den Adoptionsvertrag sorgfältig durch, bevor Sie ihn unterschreiben. Das mag vielleicht logisch erscheinen, aber Sie wären überrascht, wie viele Menschen einen Vertrag unterschreiben ohne ihn zu lesen. Sie haben den perfekten Hund/die perfekte Katze/das perfekte Pferd/das perfekte Nagetier gefunden aber Sie müssen sicherstellen, dass Sie und das Tierheim sich auch auf die gleichen Bedingungen einigen. Wenn Sie den Vertrag sorgfältig lesen, können Sie unangenehme Überraschungen vermeiden.

Bereiten Sie sich auf Ihr neues Haustier vor

Sie möchten Ihr neues Haustier nicht in ein Haus bringen, das nicht auf ein Tier vorbereitet ist. Vergewissern Sie sich, dass Sie bereits das richtige Futter für Ihr Haustier haben. Bevor Sie das Tier mit nach Hause nehmen, sollten Sie mit dem Tierheim besprechen welche Ausstattung für das Tier erforderlich ist. Das Tier könnte ein gesundheitliches Problem haben und spezielles Diätfutter benötigen. Vergewissern Sie sich auch, dass es Spielzeug und Leckerlies und einen schönen Schlafplatz für Ihr Tier gibt. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass der Umzug für das Tier eine große Umstellung bedeutet und es vielleicht etwas ängstlich ist. Geben Sie Ihrem Tier Zeit, sich einzugewöhnen und lassen Sie es am Anfang ruhig angehen. (Bringen Sie Ihr Tier nicht an Orte, die es überwältigen könnten, laden Sie am ersten Tag nicht viele Leute ein usw.)

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema oder zu anderen Themen haben, können Sie sich jederzeit per E-Mail: tierarzt@medpets.at an unser Tierärzteteam wenden

Medpets verwendet Cookies

Um Ihnen besser und persönlicher helfen zu können, verwendet Medpets Cookies. Diese Cookies ermöglichen es uns und Dritten, Ihr Internetverhalten zu verfolgen. Durch Klicken auf Akzeptieren stimmen Sie dem zu. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern. Lesen Sie mehr in unserer cookies policy.